Broschüre Uni der Generationen 2017-18

SSR Uni Broschüre 2017 DIN A5 web.pdf
[1,3 MiB]

9. Uni der Generationen (UdG)

Projektleiterin, Christa Hell

Thema: GLOBALISIERUNG UND NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

Mo., 13.11.17, 27.11.17, 11.12.17 und 15.01.2018

(4 Vorlesungen, jeweils 14.00 -16.00 Uhr)

Planung/Umsetzung: Christa Hell, Peter Kunze, Jochen Schellong und Prof.-Dr.-Ing. Wolf-Dieter Lehner.

Globalisierung und nachhaltige Entwicklung - eine Herausforderung für Europa

Montag, 13. November 2017, 14:00 bis 16:00 Uhr

GLOBALISIERUNG UND NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

Dr. Erdal Yalcin Stellvertretender Leiter des Zentrums für Außenwirtschaft, ifo Institut München
Unsere Wirtschaft war noch nie so globalisiert wie heute. Ihre Regeln sind aber weitgehend national geblieben. Die Weltwirtschaft der Zukunft muss dieser Herausforderung gerecht werden. Dabei kann es nicht um weniger Globalisierung gehen, denn diese ist weniger politisch als technologisch getrieben. Heute geht sie weit über den Güterhandel und die Mobilität des Kapitals hinaus und betrifft alle Bevölkerungsschichten. Die Sicherung eines nachhaltigen Wohlstandes braucht angesichts des globalen Terrorismus, des Klimawandels und von Fluchtbewegungen globale Regeln und Institutionen. In diesem Vortrag wird skizziert, welche Optionen existieren und welche die zentralen Herausforderungen auf dem Weg dorthin sind.

 

Montag, 27. November 2017, 14:00 bis 16:00 Uhr

EUROPA: HABEN WIR NOCH EINE GEMEINSAME ZUKUNFT? REALITÄT UND VISION

Rainer Wieland Vizepräsident des Europäischen Parlaments
Friedensprojekt, Wirtschaftsraum und Wertegemeinschaft – die Europäische Union hat viele Aspekte. Auch wenn sie eine Mischung aus den genannten ist, bleibt der Friede der „Urgrund“ der europäischen Einigung. Geboren aus den verheerenden Ergebnissen der Weltkriege musste die Europäische Union bereits mehrmals Krisen durchleben, aus denen sie und mit ihr die Mitgliedstaaten meist gestärkt hervorgegangen sind. In der letzten Zeit wurden die Eurokrise – die eigentlich eine Staatsschuldenkrise ist – und der Brexit von vielen als solche Krisen wahrgenommen. Gleichzeitig erleben wir mit „Pulse of Europe“ und der aktuellen politischen Diskussion über die europäische Verteidigungsgemeinschaft ein neues Interesse an und neue Impulse für ein vereintes und in der Gemeinschaft stärkeres Europa.

 

Montag, 11. Dezember 2017, 14.00 bis 16.00 Uhr

GLOBALISIERUNG UND NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

Klaus Wiegandt ehem. Vorstandsvorsitzender der ASKO AG und Vorstandssprecher der METRO AG, Stifter und Vorstand der Stiftung „Forum für Verantwortung“ Trotz weltweiter Aktivitäten in Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaften auf dem Gebiet der Klimaschutzpolitik sind die CO -Emissionen von 22 Milliarden Tonnen 1992 auf 2 knapp 40 Milliarden gestiegen. Hauptursachen: weiter steigende Weltbevölkerung, keine ökologische Entkopplung des Wirtschaftswachstums sowie die verschwenderischen Konsum- und Wirtschaftsprozesse. Es bestehen schon jetzt begründete Zweifel, dass der Klimavertrag von Paris die Wende bringt. Lassen wir uns damit nicht auf die größte Spekulation mit dem Schicksal unserer Kinder und Enkelkinder ein? Ein globales Aufforstungsprogramm sowie ein Stopp der Vernichtung der Regenwälder könnten die Lösung bringen.

 

Montag, 15. Januar 2018, 14:00 bis 16:00 Uhr NACHHALTIGE MOBILITÄT IN DER ZWICKMÜHLE

Prof.-Dr.-Ing. Ralf Schuler Professor für Mechatronische Antriebssysteme an der Hochschule Esslingen Campus Göppingen
Die grundlegenden Mobilitätsbedürfnisse des Menschen werden auf vielfältige Art und Weise erfüllt. Mobilität trägt heute mit ca. 14% zur Gesamttreibhausgasemission bei. Im Vortrag werden unterschiedliche Mobilitätsmittel betrachtet und hinsichtlich ihrer CO -Emissionen verglichen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Elektromobilität gerichtet, welche sich aktuell im Spannungsfeld zwischen Ökologie, Technologie und Ökonomie befindet.

 

Uni der Generationen 2009 bis 2017 (was bisher geschah)

Die sehr gut besuchte Vorlesungsreihe in der Aula der Hochschule, die wir in Zusammenarbeit mit der Hochschule Esslingen Standort Göppingen, der Stadt Göppingen und den Sponsoren Kreissparkasse sowie NWZ - im neunten Wintersemester durchführen.

2009/10: 3 Vorlesungen und ca. 500 Teilnehmende

2010/11: 4 Vorlesungen und ca. 600 Teilnehmende

2011/12: 4 Vorlesungen und ca. 650 Teilnehmende

2012/13: 4 Vorlesungen und ca. 650 Teilnehmende

2013/14: 4 Vorlesungen und ca. 700 Teilnehmende

2014/15: 4 Vorlesungen und ca. 680 Teilnehmende

2015/16: 4 Vorlesungen und ca. 650 Teilnehmende

2016/17  4 Vorlesungen und ca. 800 Teilnehmende

Bisherige Vorlesungen

1. WS 2009/10: Der Zukunft Flügel verleihen

1.1 Brauchen wir einen globalen Marshallplan?Prof. Dr. Dr. F.J. Radermacher, Uni Ulm

1.2 Herausforderung: Bildung:Prof. Dr.-Ing. R. Würslin, Hochschule Esslingen

1.3 Macht Wohlstand glücklich?Prof. Dr. G. Löffler, Uni Ulm

 

2. WS 2010/11: Denken - Fühlen - Handeln

2.1 Vergessen und/oder Verdrängen: Prof. Dr. med Dr. phil H. Kächele, Intern. Psychoanalytic Uni Berlin

2.2 Sprache der Bewegung: Prof. Dr.M. Giese , Uni Tübingen

2.3 Kreativität:Prof. Dr. M. Plank, Hochschule Esslingen

2.4 Ohne Vorstellungen geht nichts:Prof. Dr. P. Fauser, Uni Jena

 

3. WS 2011/12: Wachstum – Wohlstand - Lebensqualität

3.1 Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität- Was bringt die Zukunft? Prof. Dr. Dr. F.J. Radermacher, Uni Ulm

3.2 Konstruieren nach dem Vorbild der Natur: Dr. I. Tesari, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

3.3 Podiumsdiskussion: Nachhaltige Mobilität Elektrofahrzeuge – Chancen und Hürden / Moderation:Prof.Dr.-Ing. H. Osterwinter, Teilnehmer: OB Till, A.Pohl/Daimler, A.Regerbis/EnBW,G.Thomas/Heldele,B.Schott/ZSWF

3.4 Weltmacht Energie -Effizienz und Erneuerbare als Hoffnungsträger: Prof. Dr. P. Hennicke, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt u. Energie

 

4. WS 2012/13: Macht und Demokratie

4.1 Alle Gewalt geht vom Volke aus – doch wer übt sie aus?Prof. Dr. U. Eith, Uni Freiburg

4.2 Spektakel der Macht? Medien und Demokratie im Wandel:Prof. Dr. U. Sarcinelli, Uni Koblenz-Landau

4.3 Lobbyismus – die fünfte Gewalt : PD Dr. R. Rudolf Speth, Uni Kassel

4.4 Gelebte Demokratie: Gemeinsam leben-gemeinsam tragen - generationenverbindend:Prof. Dr. A. Elsbernd, Hochschule Esslingen

 

5. WS 2013/14: Zukunft gestalten – im Spannungsfeld von Markt und Moral

5.1 Die Globale Wirtschaft braucht ein globales Ethos: Dr. S. Schlensog, Stiftung Weltethos, Weltethos-Instit., Uni Tübingen

5.2 Gesundheit – zwischen Markt und Moral: Dr. med. W. Wodarg, im Vorstand Transparency International, Bln

5.3 Welchen Beitrag zur Zukunftssicherung leisten Technik, Gesellschaft und Ethik?Prof. Dr. Ing. A. Mack, Hochschule Esslingen

5.4 Das Ziel heißt Mitmachdemokratie- Wie Menschen unter veränderten  demografischen, politischen und sozialen Gegebenheiten gut zusammen lebenkönnen: Hannes Wezel, Staatsministerium BW

 

6. WS 2014/15: Kommunikation heute – wie sie die Welt verändert

6.1 Grundlegender Einführungsvortrag: Kommunikation, Gesellschaft und Politik: Eine „schöne neue Welt“?: Prof. Dr. Ulrich Sarcinelli, Universität Koblenz-Landau

6.2 Das Internet: Fluch oder Segen für die Politik? Politische Kommunikation in einer veränderten Medienwelt: Prof. Dr. Gerhard Vowe, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

6.3 Der voll durchleuchtete gläserne Mensch - Datenschutz und Datenicherheit in Zeiten globaler Abhörskandale: Prof. Dr. Rüdiger Grimm, Universität Koblenz

6.4 Spracherwerb (k) ein Kinderspiel?! Spracherwerb von Kindern und frühe Unterstützungsmöglichkeiten: Prof. Dr. phil. Marion Weise, Hochschule Esslingen

 

7. WS 2015/16: Verdienen - Verteilen – Verantworten

7.1 Gesellschaftliche Unternehmensverantwortung: Eine Illusion? Prof. Dr. Jürgen Volkert, Hochschule Pforzheim

7.2 Wer verdient, was er verdient? Wachsende Ungleichheit der Einkommen und soziale Gerechtigkeit, Prof. Dr. Dr. h.c. Stefan Hradil i.R., Universität Mainz

7.3 Auf dem Weg zum guten Geld -Finanzethos und Geldtheorie, Dr. Bernd Villhauer, Weltethosinstitut Tübingen

7.4 Pflegebedürftigkeit – Eine Entwicklungsaufgabe für die Gesellschaft, Prof. Dr. Astrid Elsbernd - Dekanin Hochschule Esslingen, Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege

 

8. WS 2016/17: Megatrend Digitalisierung – Chancen und Risiken

8.1 14.11.2016: Prof. Dr. Stefan Selke – Forschungsprofessur „Transformative + Öffentliche Wissenschaft“, Hochschule Furtwangen

Digitalisierung - Wie sich Alltag, Leben und Gesellschaft verändern

8.2 28.11.2016: Prof. Dr.-Ing. Markus Kaupp – Professor für Software-Engineering -Hochschule Esslingen, Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik

Prof. Dr.-Ing. Hannes Winkler – Professor für Logistik und Mobilität – Hochschule Esslingen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen

Warum ist die Zukunft digital? Produktion und Logistik der Zukunft

8.3 12.12.16: Der Mensch in der digitalen Medizin

Drei Präsentationen von Referenten der ALB FILS KLINIKEN GmbH, Klinik am Eichert, mit anschließender Aussprache:

Chefarzt Prof. Dr. med. Matthias Fischer, Klinik für Anästhesiologie, Operative Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie:

1. „Die Rettungskette digital, vom Notfall bis in die Alb-Fils-Kliniken“

Prof. Dr. med. Gerd Becker, Ärztlicher Direktor, Klinik für Radioonkologie, Praxis für Strahlentherapie „Was hat ein Roboter in der Medizin zu suchen?

2. Die robotergeführte Hochpräzisionsbestrahlung mit der Cyberknife-Technologie, eine neue Option?“

Chefarzt Prof. Dr. med. Stefan Riedl M. Sc. Zentrum für Chirurgie

3. Die Möglichkeiten und Grenzen der Robotertechnik in der Chirurgie

8.4 16.01.2017: Silke Hamann- Wissenschaftlerin am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Bereich „Regionales Forschungsnetz“ IAB BW, Stuttgart

Auswirkungen der Digitalisierung auf das Arbeitsleben und die Gesellschaft

 

9. Befragung der Teilnehmer: 123 auswertbare Fragebogen (17.01. 2011)

1. Besuchsfrequenz: Erster Vortrag: 13%, vierter bis siebenter Vortrag: 69%

2. Wodurch haben Sie von der „Uni der Generationen“ gehört? Zeitungen / Amtsblätter: 71%, Flyer, Plakate, Homepage: 20%, Bekanntenkreis: 30%

3. Vorlesungsterminierung montags 14.00 Uhr: sehr gut: 97%

4. Inhaltsbeurteilung der Vorlesungen:

- Vergessen u. / o. Verdrängen / Prof. Dr. H. Kächele: sehr interessant: 94%

- Sprache der Bewegung / Prof. Dr. M. Giese: sehr interessant: 58%

- Kreativität / Prof. Dr. M. Plank: sehr interessant: 95%

- Ohne Vorstellungen geht nichts / Prof. Dr. P. Fauser: sehr interessant: 97%

Gewünschte Themen: Umwelt (Klima, Energie...): 47%, Medizin/Psychologie: 61%, Politik/Demokratie: 28%, Geschichte: 33%, Wirtschaft/ Finanzen: 40%, Recht: 20%, Philosophie: 33%

Statistische Daten: weiblich: 69%, männlich 31%

Alterstruktur: 51-60: 14%, 61-70: 47%, 71-80: 32%, jünger als 50: 3%, älter als 80 Jahre: 3%